100 Bücher – Nr. 2 – Veronika beschließt zu sterben

Veronika beschließt zu sterben (zum Kaufen – klick!) von Paulo Coelho steht auch schon lange in dem Bücherregal unserer Freundin. Allerdings hat die rechte Überzeugung gefehlt, es zu lesen. Da es mir nun aber von Maria vorgeschlagen wurde, habe ich einen Grund es zu lesen und kann vielleicht auch unsere Freundin davon überzeugen.

Veronika beschließt zu sterben

Veronika beschließt zu sterben

Keine Ahnung, warum meine Freundin das noch nicht gelesen hat. Es läßt sich zum einen wirklich schnell lesen und es ist zum anderen auch noch spannend. Ein schönes Buch für Zwischendrin, durchaus auch mit einer ernsten Botschaft. Allerdings ist sie so nett verpackt, dass man das fast gar nicht merkt.

Es geht, wie der Titel schon sagt, um Veronika, die beschlossen hat, zu sterben und sich mit Pillen umbringt. Dumm nur, sie überlebt und landet in einer Irrenanstalt.

Hier wird ihr von den Ärzten eröffnet, dass sie nur noch wenige Tage zu leben hat. Aber das war ja genau das, was Veronika wollte. Sterben. Nun muss sie sich aber mit ihrem neuen, kurzen Leben in völlig neuer Umgebung arrangieren. Und das läuft ganz anders als Veronika sich das gedacht hatte.

Das Buch ist eine schöne Geschichte über den Wert des Lebens und darüber, dass man auch etwas Verrücktheit in seinem Leben zulassen sollte. Da bin ich völlig dabei. Schließlich ist es auch total verrückt, dass Mimi und ich in diesem Blog etwas erzählen. Aber wir stehen zu unserer Verrücktheit und wir lieben das Leben 🙂

Mein Exemplar ist schon älter, heute sieht das Buch anders aus

Mein Exemplar ist schon älter, heute sieht das Buch anders aus

-> zurück zur Bücherliste

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.