100 Bücher – Nr. 3 – Gewaltfreie Kommunikation

Darauf muss man erstmal kommen, mir ein Buch zur gewaltfreien Kommunikation vorzuschlagen… ist dieser Vorschlag gewaltfreie Kommunikation? Oder will der Vorschlagende (da steckt doch auch schon wieder „Schlagen“ drin), mir damit etwas sagen?

psst, nicht stören, Pelle liest über GFK

psst, nicht stören, Pelle liest über GFK

Aber mal im Ernst. Manni hat mir Gewaltfreie Kommunikation: Eine Sprache des Lebens (zum Kaufen – klick!) vorgeschlagen. Für ihn war das Buch ein AHA-Erlebnis. Das reicht mir als Grund, es auch zu lesen:

Also amerikanischen Verkaufsstil muss man schon mögen, wenn man dieses Buch liest und vielleicht wäre es besser, das Buch im englischen Original zu lesen, denn die deutsche Übersetzung kann man nicht gewaltfrei tadeln, sie ist einfach schlecht. Ich erkenne aber an, dass die Übersetzerin, „die wo“ das übersetzt hat, sicherlich sehr begeisterte Anhängerin der GFK ist, wohingegen das Lektorat völlig versagt hat. Die Begeisterung, mit der der Autor wahrscheinlich dieses Buch geschrieben hat und die er vermutlich auch transportieren wollte, geht leider in verkrampften deutsch-ähnlichen Sätzen unter.

Aber nun zum Positiven. Ich denke, ich habe viel über die Art und Weise, wie Menschen kommunizieren und sich damit das Leben schwer machen, gelernt. Die Idee und Technik dahinter finde ich sehr spannend und ich will versuchen, das hin und wieder in meinem Leben umzusetzen. Ich denke allerdings, dass man so ein Kommunikationstraining nicht auf einem Buch aufbauen kann, hier wäre ein Kurs sicherlich sinnvoller. Auch wenn man vermutlich den Inhalt des Buches auf zehn Seiten zusammenschrumpfen könnte, geht es hier nicht um das bloße System, sondern darum, sich in sein Gegenüber einzufühlen und das lernt man nicht aus einem Buch.

Dennoch kann ich sagen, das Buch hat mein Leben bereichert und ich bin glücklich, dass Manni es mir empfohlen hat. Als Urlaubslektüre würde ich es aber nicht empfehlen 😉 Dafür aber jedem, der über seinen Tellerrand schauen möchte und vielleicht mit einem nahen Menschen hie und da Verständigungsprobleme hat. GFK könnte an manchen Stellen vielleicht die Lösung sein.

Pelle mit seinem GFK Buch

Pelle mit seinem GFK Buch

 

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.