Ein eigener Computer

Ich hatte über das CEWE Fotobuch und meine Ausflüge ziemlich viel berichtet. Das hat zu etwas Streit mit meiner Freundin geführt, weil ich ihren Rechner ständig besetzt habe. Dazu kam noch, dass ich auch das Fotobuch erstellt habe und deshalb auch noch Abends an ihrem Rechner saß.

Meine Freundin wurde darüber ganz schön sauer und hat das Passwort geändert, so dass ich nicht mehr weiter schreiben konnte.

Nachdem wir einige Streitgespräche hatten, hat sie aber eingesehen, dass ich unbedingt weiter an meinem Blog schreiben muss. Schließlich helfe ich ihr damit auch bei ihren Produkttests und sie müsste sonst ihre Artikel wieder selbst schreiben. Und was soll ich auch sonst den ganzen Tag machen, wenn sie auf der Arbeit ist… Mimi ist ja auch nicht immer da.

Sie wollte aber nicht, dass ich wieder ständig an ihrem Rechner sitze, weil sie auch ein bißchen was arbeiten muss. Da hat sie beschlossen, dass ich meinen eigenen Rechner haben sollte. Und so bin ich zu meinem neuen Netbook gekommen 🙂 Also für mich ist das natürlich schon ein ausgewachsener Laptop, aber die Menschen sagen Netbook dazu.

Verraten hat sie mir aber nichts davon, bis es da war.

mit dem Überraschungskarton

mit dem Überraschungskarton

Das war eine ganz schöne Überraschung als sie mir den Karton in meinen Schrank gestellt hat. Meine Freundin hat mir ein bißchen beim Auspacken geholfen und dann schwupps, ein Netbook. Toll!

Tapete spiegelt sich in meinem neuen Netbook

Tapete spiegelt sich in meinem neuen Netbook

Da ich vom Installieren von Software nicht so viel Ahnung habe, hat das meine Freundin für mich übernommen. Ich weiß ja auch gar nicht, was man so alles auf dem Rechner haben muss. Jedenfalls sagt sie, dass das ganz einfach war, weil das meiste schon installiert war. Sogar Skype ist auf dem Rechner vorhanden, da kann ich in Zukunft immer mit Mimi skypen, wenn sie nicht da ist 🙂 Und ich muss nicht mal meine Freundin dazu fragen.

Mit meinen Pfoten ist das Netbook gut zu bedienen und es passt prima in meinen Schrank. Und so werdet Ihr in Zukunft auch weiter Texte von mir lesen 🙂

beim Blog bearbeiten

beim Blog bearbeiten

Dieser Beitrag wurde unter Pelle, Produkttests abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Ein eigener Computer

  1. Ingo sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem ersten eigenen Computer! So könnt Ihr beide jetzt gleichzeitig Eure Reiseberichte verfassen – Du hier und Deine Freundin im Reise-Wahnsinn.

  2. Emmi sagt:

    Huhu Pelle,
    um deinen eigenen Netbook beneide ich dich aber dolli. Ich glaube, ich muss mal ein ernstes Wort mit meinen BEIDEN sprechen, damit die Kumpels und ich auch einen bekommen.
    Ich finde deine Seite volli klasse und werde auf meiner Schafpage einen Link zu dir einrichten, denn deine Wolkenbilder sind so hübschi, die sollten ganz viele Stoffies bewundern.
    Winke, winke
    Emmi

    • Pelle sagt:

      Hallo Emmi,
      danke, danke.
      Kann ich nur empfehlen, so einen eigenen Computer, auch wenn ich die letzte Zeit nicht viel zum Schreiben gekommen bin…. man hat ja immer sooo viel zu tun 😉
      Dann setzte ich mal auch einen link auf Deine Schafpage, damit Du und die Kumpels auch gefunden werden.
      Winke winke zurück und viele Grüße an die Kumpels
      Pelle

  3. Pingback: Samsung Galaxy Tab Note, ich rüste auf | Pelle unterwegs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.