Hotel Wetzlarer Hof

Also im Moment komme ich mit meinen Hotelbesprechungen überhaupt nicht hinterher. Immer wenn ich einen Bericht schreiben will, sind wir schon wieder in einem anderen Hotel 😉

Also, diesmal der Wetzlarer Hof. Wir haben hier nur eine Nacht verbracht, aber die war sehr frisch.

Das Hotel an sich macht einen netten Eindruck. Das Personal ist sehr freundlich und alles ist sauber und aufgeräumt.

Die Zimmer sind geräumig, spartanisch eingerichtet, aber völlig ausreichend. Schön an meinem Zimmer war, dass es durch zwei Fenster schön hell war. Hier mal zwei Fotos vom Raum:

Wetzlarer Hof: Garderobe und Schreibtisch

Wetzlarer Hof: Garderobe und Schreibtisch

Wetzlarer Hof: Bett

Wetzlarer Hof: Bett

Auf dem Bett haben wir, statt der üblichen Süßigkeiten, einen 2 EUR Gutschein für das angeschlossene Restaurant gefunden. Nun, das ist sicherlich sinnvoller als kleine Gummibärchen, die ich sowieso immer etwas makaber finde 😉

ein Gutschein auf dem Bett

ein Gutschein auf dem Bett

Das Badezimmer verfügte nur über eine Dusche, welche dafür einen riesigen Duschkopf hatte. Alles macht einen recht neuen Eindruck, bis auf den Haartrockner. Dieser hat das standardmäßige, elfenbeinfarbene Plastikdesign 😉 (leider auf dem Foto nicht zu erkennen).

Waschbecken und Dusche

Waschbecken und Dusche

Hier möchte ich positiv bemerken, dass die Duschabtrennung nicht, wie so häufig, verkeilt war und geklemmt hat, sondern sich wirklich gut bewegen und schließen ließ.

Toilette

Toilette

Abgesehen von dem zwar stylischen, aber völlig unpraktischen Mülleimerchen, war auch im Rest des Bades alles in Ordnung.

Das Frühstücksbuffet entspricht sehr gutem Standard. Es gibt gekochte Eier, Rührei, diverse Marmeladen, Müsli, nur mit dem Käse und dem Aufschnitt war es nicht so weit her, da hatte man den Eindruck, es wurde vergessen nachzulegen. Allerdings waren an diesem Tag durch eine Tagung sehr viele Personen beim Frühstück, was man dem Personal vielleicht zu Gute halten könnte.

Jetzt zu meinem Schlaf. Grundsätzlich war die Matratze sehr gemütlich. Da es aber inzwischen sehr kalt geworden war, war mir persönlich die dünne Decke viel zu wenig. Meiner Freundin auch, denn sie hat sich eine üble Erkältung zugezogen, weil sie wohl etwas zu sehr gefroren hat, in der Nacht.

Zudem lag unser Zimmer direkt am Treppenhaus und alle Böden sind gefließt, so dass man jeden Schuhabsatz, jeden Koffer und jedes andere Geräusch vom ganzen Treppenhaus so laut hört, als würde es direkt vor der Zimmertür entstehen. Es ist etwas unangenehm, wenn man vor dem Weckerläuten schon von den Geräuschen aus Hotel und Restaurant geweckt wird. Entweder sollte hier die Tür zum Treppenhaus immer geschlossen halten werden, oder es müßten zumindest teilweise Teppiche verlegt werden, um die Geräusche etwas zu dämpfen.

Sonst ist der Wetzlarer Hof auf alle Fälle ein nettes Hotel, in dem man gut übernachten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Hotels, Reisen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.