Kiel – schon wieder

Eigentlich waren Lasse und ich ja erst im Oktober in Kiel. Aber wir haben uns gedacht, dass es doch lustig wäre, wenn wir nicht nur – wie im Oktober – erleben, wie der Hafen immer leerer wird und die Boote verschwinden, sondern auch sehen, wie er wieder voller wird und die Boote aus ihrem Winterquartier zurück kommen.Meint Ihr wirklich? Nein, Lasse hatte Geburtstag und das mußten wir doch ordentlich feiern, oder? Und da bot sich ein kleiner Ausflug nach Kiel an, da uns der letzte Aufenthalt etwas zu kurz geraten war.

Kaffeetrinker

Kaffeetrinker

Ihr kennt das ja schon, wir sind wieder erster Klasse gereist, zwei kleine Bären können sich das immer leisten. Ist nicht so teuer wie für Menschen 😉 Wir mußten nur unseren Kaffee bezahlen. Aber mit unserer beide Taschengeld ist das auch kein Problem. Und so haben wir die Fahrt sehr genossen. Wir sehen uns ja nicht so oft, deshalb hatten wir viel zu erzählen und die Zeit verging wie im Fluge.

Gleich am Abend haben wir noch einen Ausflug zum Hafen gemacht, um zu sehen, was da so los ist….

Hafenausflug

Hafenausflug

… es war aber nicht viel 😉

Am nächsten Tag hatte Lasse Geburtstag. Er hat einen großen Kuchen ganz für sich alleine bekommen.

Lasses Geburtstagskuchen

Lasses Geburtstagskuchen

Es war ihm aber doch etwas viel, so dass wir ihm helfen mußten 😉

Nachdem wir soviel Kuchen gegessen hatten, sind wir zum Strand gegangen, und haben uns auf dem Spielplatz ausgetobt. Erst waren wir auf der Schaukel…

Schaukel

Schaukel

… von der hatte man eine tolle Aussicht. Und anschließend sind wir noch ein wenig herumgeklettert…

Kletterbären

Kletterbären

… das war ganz schön anstrengend. Deshalb mußten wir gleich wieder etwas essen.

oups.. wollt Ihr auch was?

oups.. wollt Ihr auch was?

Von dem leckeren Hering gibts leider kein Foto, denn der war happs, happs, ganz schnell weg.

Den nächsten Tag hatten wir wirklich so was von schönes Wetter, da haben wir gleich beschlossen ein wenig die Förde unsicher zu machen. Wir sind also mit dem Bus gaaaaaanz lang auf die andere Seite gefahren und haben von dort übers Wasser geguckt.

Wasser von der anderen Seite ;-)

Wasser von der anderen Seite 😉

Leuchtturm

Leuchtturm

Nachdem wir eine Weile herumgewandert waren und uns alles aus einer neuen Perspektive angesehen hatten, sind wir mit dem Dampfer wieder auf „unsere“ Seite der Förde gefahren. Dazu mußten wir allerdings einen „Bordzuschlag“ zahlen. Weil unsere Busfahrkarte an Bord nicht ausreichte.

Bordzuschlag

Bordzuschlag

Aber wir wurden total entschädigt, weil wir erstens einen tollen Blick zurück hatten…

Rückblick

Rückblick

… zweitens den Dampfer ganz für uns hatten…

ein Dampfer ganz für uns alleine

ein Dampfer ganz für uns alleine

… und drittens die Aussicht auf die Förde auch ganz toll war…

Fördeaussicht

Fördeaussicht

noch eine Fördeaussicht

noch eine Fördeaussicht

Zurück in Schilksee, haben wir uns kurz mal am Strand ausgeruht.

am Strand

am Strand

Aber nur, damit wir noch für den letzten kulturellen Punkt des Abends Kraft sammeln konnten. In Schilksee ist der Olympiahafen. Das ist der Hafen, den wir immer aus unserer Wohnung sehen. Wie es sich gehört, gibt es dort aber auch ein Olympiafeuer, welches wir vorher noch nicht besucht hatten. Natürlich brennt es nicht, denn es findet ja keine Olympiade statt, aber es ist trotzdem eine „historische Stätte“ sozusagen 😉

unter dem Olympiafeuer

unter dem Olympiafeuer

Hätte das Feuer gebrannt, hätte ich einen Heiligenschein bekommen 😉 Schön ist es da aber auch deshalb, weil man eine tolle Aussicht auf den Hafen hat.

Hafenaussicht mit Rettungsbooten

Hafenaussicht mit Rettungsbooten

Der Blick in die andere Richtung lohnt sich nicht ganz so sehr. Obwohl man versucht hat und immer noch versucht, das Olympiazentrum zu verschönern, ist es von weitem immer noch sehr hässlich.

Olympiazentrum

Olympiazentrum

Das sieht man zum Glück nicht so, wenn man in einer der Wohnungen wohnt 😉

Am nächsten Tag haben wir noch einen kleinen Ausflug zum Steilufer gemacht. Auch dort ist die Aussicht wieder ganz schön.

am Steilufer

am Steilufer

Aussicht am Steilufer

Aussicht am Steilufer

Leider mußten wir danach schon wieder nach Hause fahren. Aber es war ein wirklich schöner Urlaub 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Städtetouren abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.