Simon Beckett – Die Chemie des Todes

Da der zweite Band von Kathy Reichs gerade nicht zu haben war, habe ich zwischendrin angefangen die Bücher von Simon Beckett zu lesen.

Chemie des Todes

Chemie des Todes

Natürlich habe ich am Anfang angefangen, auch wenn die Bücher so geschrieben sind, dass man sie auch ohne Reihenfolge verstehen würde.

Das erste Buch heißt Chemie des Todes, wie man schon auf dem Foto oben sehen kann, und es war sehr spannend.

lesen, lesen, lesen

lesen, lesen, lesen

Ich konnte das Buch praktisch nicht aus der Hand legen und habe es in wenigen Tagen verschlungen. Vermutlich hätte ich es in einem Tag geschafft, wenn meine Freundin nicht ständig mit irgendwas gestört hätte 😉

Der erste Band handelt von Dr. Hunter, der in einem kleinen Dorf in der Grafschaft Devon als praktischer Arzt arbeitet. Dorthin hat er sich nach dem Tod seiner Frau und Tochter verkrochen, um ruhig und zurückgezogen leben zu können. Dann wird allerdings eine Frau tot aufgefunden, mit Schwanenfedern im Rücken, und alles ändert sich. Vor seinem Rückzug aufs Land war Dr. Hunter ein sehr angesehener forensischer Anthropologe (komisch… eine eindeutige Verbindung zu Kathy Reichs 😉 ) und diese Vergangenheit, die er eigentlich vergessen wollte, holt ihn nun wieder ein…

Das Buch ist, wie gesagt, sehr spannend geschrieben. Allerdings arbeitet Beckett sehr mit vorausschauenden Andeutungen, die zwar helfen die Spannung aufrecht zu erhalten, aber auch nach dem dritten Mal platt wirken. Dennoch ist Chemie des Todes ein gut geschriebener Thriller, leicht zu lesen und zu verstehen, aber nie langweilig. Auch schafft es Beckett, einen nicht zu früh erahnen zu lassen, wer wirklich hinter den Morden steckt. Man hat vielleicht eine Spur einer Ahnung, aber diese verfestigt sich erst kurz bevor auch Dr. Hunter auf die richtige Spur kommt. Alles in allem also ein handwerklich gut geschriebenes Buch und für jeden Krimi-Liebhaber mit einer leicht morbiden Faszination zu empfehlen.

Zu kaufen bei Amazon: Die Chemie des Todes

Preis für die Taschenbuch-Ausgabe:  9,99 EUR
ISBN: 978-3499241970
Seitenzahl: 430
Verlag: rororo, 34. Auflage (Februar 2011)

Bewertung (*****): ****

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.